Berufsleben & Bildung

Polnische Arbeitskräfte in Deutschland

mitarbeiter
© Gerd Altmann/Shapes:mosh / pixelio.de
Es gibt ja in Deutschland immer wieder sehr große Diskussionen, ob man nicht noch mehr ausländische Fachkräfte ins Land holen sollte, um den Anforderungen der Industrie und des gesamten Arbeitsmarktes besser zu entsprechen. Seit dem 1. Mai 2011 gilt die Freizügigkeit auch für polnische Arbeitnehmer, die damit ganz unproblematisch nach Deutschland kommen können und eine wichtige Quelle für deutsche Unternehmer sind. Ein Personalvermittler für polnische Fachkräfte kann dabei einen ganz wesentlichen Beitrag leisten und dafür sorgen, dass mehr Firmen die zu ihnen passenden Fachkräfte aus dem polnischen Ausland bekommen.

Polnische Spezialisten mit deutschen Firmen zusammenbringen

Es ist so ähnlich wie eine Hochzeitvermittlung, denn ein Arbeitsverhältnis ist ähnlich sensibel und zugleich von ähnlich großer Bedeutung für beide Partner wie eine Ehe. Hier geht man eine Bindung ein, die möglichst lange hält und in der man sich sehr stark abhängig voneinander macht. So ist es kein Wunder, dass Arbeitgeber nicht einfach irgendwelche Mitarbeiter haben wollen und auch nicht, dass Mitarbeiter sehr kritisch sind, was ihren zukünftigen Arbeitgeber angeht. Wenn jedoch alles passt, profitieren beide Seiten sehr von der geglückten Vermittlung eines Arbeitsvertrags. Das gilt umso mehr, wenn man eine Arbeitskraft aus Polen holt bzw. wenn ein Arbeitnehmer extra für den Job von Polen in das Nachbarland Deutschland umzieht. Hier muss man viel Fingerspitzengefühl beweisen, was die Vertragsverhandlungen angeht und ein gutes Gespür dafür mitbringen, ob beide Seiten zueinander passen. Die Bedingungen müssen klar auf den Tisch gelegt werden und der polnische Kandidat auf Sprache und Qualifikation durchgecheckt werden.

Möglichkeiten für polnische Arbeitskräfte in Deutschland

Polnische Fachkräfte können zum einen in der Industrie eingesetzt werden, zum anderen können sie aber auch in privaten Haushalten tätig werden. Bei Privatleuten kommen vor allem Pflegekräfte zum Einsatz, während in der Wirtschaft eher polnische Ingenieure gefragt sind. Für Polen ist es attraktiv, in der Nähe des Heimatlandes eine Arbeit zu finden und so schnell einen Heimatbesuch machen zu können. Generell bleibt der Kulturschock meist aus, denn auch die Landschaft, das Klima und die Mentalität der Menschen sind in Polen und Deutschland recht ähnlich. So kommt es nur in Ausnahmefällen zu Problemen bei der Integration und meist fühlen sich die Fachkräfte auf Anhieb so wohl, dass man auch gut langfristigere Arbeitsverhältnisse planen kann.

Vorteile von Arbeitern aus Polen

Polnische Arbeitskräfte sind immer sehr gut qualifizierte Arbeitskräfte, deren Ausbildung ein nachweislich sehr hohes Niveau aufweist und die fachlich absolut kompetent und auch meist auf dem neuesten Stand der Dinge sind. Wenn man sich Arbeitkräfte aus Polen in die eigene Firma oder in den eigenen Haushalt holt, handelt es sich nicht um geringqualifizierte Langzeitarbeitslose, sondern um motivierte und gut ausgebildete Mitarbeiter. Es ist eher eine Schande, dass diese Menschen auf dem polnischen Arbeitsmarkt keine Chance bekommen. Genau das wiederum ist ein Segen für den deutschen Markt, der dadurch die Chance hat, selbst diese Fachkräfte zu bekommen. Professionalität und Qualität ist also garantiert, wenn man sich die Creme de la Creme der polnischen Facharbeiter aussucht. Weiterhin spielt die Sprache wie gesagt eine wichtige Rolle. Man kann sich weiterhin darauf verlassen, dass gerade junge Polen perfekt englisch können und oft auch gut deutsch sprechen. Schließlich ist Deutschland das Nachbarland und viele Polen sprechen ab und zu auch in Polen deutsch oder studieren die Sprache sogar. Es ist natürlich wichtig, entsprechend die polnischen Fachkräfte auch nach ihren Sprachkenntnissen zu beurteilen und hier ebenfalls die besten für den Job auszuwählen. Daneben hat es noch einen weiteren wichtigen Vorteil, wenn man einen Polen bzw. eine Polin einstellt Damit lassen sich die Lohnkosten möglichst klein halten und auf ganz legalem Wege etwas weniger zahlen als es ein deutscher Arbeitnehmer in der gleichen Position wohl verlangen würde.

cdesign
Berufsleben-Bildung
Berufsleben & Bildung KinderbücherSenioren BildungDiplomarbeitenWeiterbildungSelbständigkeitPflegeBetriebsfeiernVernetzter BüroalltagEinzelcoachingBerufsbekleidungKlassenfahrtenPersonalvermittlungUmsatztalenteMesse-PromotionBusiness IntelligenceNachhilfeBewerbungRechtEinzelhandelVersicherungenGastronomie
PraxisvermittlungIt-Jobs
Impressum - Datenschutzerklärung