Berufsleben & Bildung

Mit Büchern die Welt entdecken

Die Förderung kleiner und kleinster Kinder nimmt in der heutigen Zeit mitunter schon leicht bizarre Ausmaße an. Da gibt es Delfi, Pekip, Babyschwimmen, Baby-Shiatsu, Yoga und Musik, und auch sämtliche Sprachen, von der Babyzeichensprache über Englisch bis hin zu Chinesisch, stehen zur Auswahl! Die Liste der angebotenen Kurse und Methoden zu frühkindlichen Förderung, die sich speziell an Kinder noch vor dem Kindergartenalter richten, ließe sich noch nahezu endlos erweitern. Es gehört mit zu den beliebtesten Diskussions- und Streitthemen unter jungen Eltern, inwiefern diese Kurse den Kleinen wirklich von Nutzen sind oder nicht doch eher die Bedürfnisse der Eltern befriedigen; doch dass muss sicherlich jeder für sich selbst, beziehungsweise für sein eigenes Kind entscheiden.

junger-leser
© B. Stolze / pixelio.de
Über eines sind sich jedoch nicht nur fast alle Eltern, sondern auch Kinderärzte, Erzieher und Lehrer einig: Das altbewährte Vorlesen von Büchern, Erzählen von Geschichten und das gemeinsame Anschauen von Bilderbüchern gehört mit zu den einfachsten und trotzdem wirkungsvollsten Möglichkeiten, sein Kind bereits von früh an und ganz ohne teuren Kurs in sehr vielen verschiedenen Bereichen des Lebens zu fördern. Bücher fördern nicht nur die Sprachentwicklung der Kleinen und bereichern ihren Wortschatz, sie bieten auch die Möglichkeit Neues zu entdecken und Erfahrungen zu sammeln und zu verarbeiten. Die Phantasie und die Kreativität werden angeregt und die Konzentrationsfähigkeit wird gefördert, Bücher mit Klappen hinter denen sich weitere Bilder befinden oder welche mit Laschen, an denen man ziehen kann, um einzelne Elemente in Bewegung zu versetzen, schulen auch die feinmotorischen Fähigkeiten der Kinder.

Etwas ältere Kinder finden in Büchern häufig eine gute Möglichkeit, sich mit ihnen unbekannten Situationen, wie beispielsweise dem ersten Besuch im Kindergarten, der Ankunft eines kleinen Geschwisterchens oder dem anstehenden Zahnarzttermin vertraut zu machen und somit einen Teil der Angst zu verlieren. Neben all diesen wirklich großartigen Vorteilen, die das Betrachten von Bilderbüchern mit sich bringen kann, gibt es jedoch noch einen weiteren, bislang nicht genannten, der aber mit Sicherheit der größte von allen ist: und zwar die Nähe und Geborgenheit zwischen dem Kind und seinen Eltern, die während des Vorlesens sowohl körperlich, als auch emotional entsteht. Wer es sich zur Gewohnheit macht, sich regelmäßig mit seinem Kind zusammen zu kuscheln und ihm dabei etwas vorzulesen oder ein Bilderbuch zu betrachten, der tut damit nicht nur seinem Kind, sondern auch sich selbst etwas Gutes!

cdesign
Berufsleben-Bildung
Berufsleben & Bildung KinderbücherSenioren BildungDiplomarbeitenWeiterbildungSelbständigkeitPflegeBetriebsfeiernVernetzter BüroalltagEinzelcoachingBerufsbekleidungKlassenfahrtenPersonalvermittlungUmsatztalenteMesse-PromotionBusiness IntelligenceNachhilfeBewerbungRechtEinzelhandelVersicherungenGastronomie
KinderbücherIllustrator
Impressum - Datenschutzerklärung